Zur Subnavigation springen

Besonderheiten in der psychosozialen Beratung lesbischer Frauen und Paare mit Kinderwunsch

(English: see below)

Autorinnen: Lisa Green & Petra Thorn

Zusammenfassung

In ihrem Wunsch nach Kindern und ihrer Bereitschaft, Kinder zu bekommen, unterscheiden sich lesbische Frauen nicht von heterosexuellen Frauen. Jedoch differieren die gesellschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen, in denen lesbische Frauen ihre Familie gründen, stark. Die Entscheidung für und Planung eines Kindes ist für sie deswegen ein intensiver Prozess, in dem sie sich mit spezifisch lesbischen Themen auseinandersetzen. Im Laufe dieses Prozesses nehmen manche Paare Beratung in Anspruch. Diese Zielgruppe wird jedoch im Rahmen von universitären und therapeutischen Ausbildungen nur selten thematisiert. Wenn eine Therapeut_in nicht im eigenen Privatleben damit in Berührung kommt, bleibt sie in diesen Bereichen unaufgeklärt. Dieser Artikel leistet einen Beitrag zur Beratung lesbischer Paare, damit diese Lücke für Lesben mit Kinderwunsch geschlossen werden kann.

Schlüsselwörter: Lesben, Kinderwunsch, Insemination, Samenspende, medizinisch assistierte Reproduktion

Quellenangabe

Green, L. & Thorn, P. (2015). Besonderheiten in der psychosozialen Beratung lesbischer Frauen und Paare mit Kinderwunsch. Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis, 47, 49-62. doi: http://doi.org/10.17194/vlsp.2015.5 [Download]

Special aspects of counselling lesbians considering parenthood

Authors: Lisa Green & Petra Thorn

Abstract

Lesbian women do not differ from heterosexual women with regards to their desire to parent. However, due to “marriage inequality”, that is the discrimination of same-sex partnerships, and heteronormativity, lesbians face very different legal and social circumstances when planning their families. Therefore, the decision for parenthood must be the result of an intense process of deliberation, involving confrontation with a number of lesbian-specific aspects of family-planning, and in the course of which counselling may be sought. However, since education at the university level and in training programs for therapists/counsellors in Germany rarely includes material specifically concerning same-sex identity development, relationships and lifestyle choices, counsellors who do not come in contact with these issues in their private lives lack knowledge in these areas. This article aims to bridge the gap and inform with respect to lesbians choosing parenthood.

Keywords: Lesbians, parenthood, insemination, donor, medically assisted reproduction

Citation

Green, L. & Thorn, P. (2015). Besonderheiten in der psychosozialen Beratung lesbischer Frauen und Paare mit Kinderwunsch [Special aspects of counselling lesbians considering parenthood]. Verhaltenstherapie & psychosoziale Praxis, 47, 49-62. doi: http://doi.org/10.17194/vlsp.2015.5 [Download]

Letzte Akualisierung: 06.02.2016