Zur Subnavigation springen

Out im Office

Studie

Autor: Dipl.-Psych. Dominic Frohn

Zusammenfassung

An einer Online-Befragung haben sich im Herbst 2006 über 2200 Lesben und Schwule beteiligt und Auskunft über ihr Arbeitsleben gegeben. Die Studie gewährt einen Einblick darin,

  • wie groß der Anteil der Personen ist, die am Arbeitsplatz offen mit ihrer sexuellen Identität umgehen,
  • welche Personen- und Organisationsmerkmale einen Einfluss darauf haben können, ob ein eher offener oder nicht-offener Umgang mit der eigenen sexuellen Identität gewählt wird,
  • welche Akzeptanz- und Diskriminierungserfahrungen gemacht werden,
  • welche Konsequenzen ein mehr oder weniger offener Umgang mit der eigenen sexuellen Identität mit sich bringen kann.

Die Ergebnisse der Befragung werden mit Ergebnissen einer vergleichbaren Umfrage verglichen, die 10 Jahre früher durchgeführt wurde (Knoll, Edinger & Reisbeck, 1997).

Quellenhinweis

Frohn, D. (2007). Out im Office?!“ Sexuelle Identität, (Anti-)Diskriminierung und Diversity am Arbeitsplatz. Köln: Schwules Netzwerk (Hrsg.), gefördert vom Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration in Nordrhein-Westfalen. (Download)

Letzte Akualisierung: 25.08.2013