Zur Subnavigation springen

VLSP Fachtreffen 2010

Das VLSP Fachtreffen fand am 20. November 2010 in Stuttgart statt. Die Stuttgarter Regionalgruppe kümmerte sich um Raum und Logistik und was sonst noch anstand, um dem Treffen einen guten Rahmen zu geben. Das Treffen fand – wie 2007 – im Muse-O statt. Im Anschluss an das Fachtreffen am 21. November tagte die Mitgliederversammlung.

Folgende Workshops wurden angeboten:

Transidentität

Viviane Amann, Tanzlehrerin (www.vividanza.de):
"Auch wenn ich heute das Leben einer Frau lebe, bleibe ich in gewisser Weise ein „Mensch zwischen den Geschlechtern“. Als solcher möchte ich Sie zu einigen Überlegungen und Selbsterfahrungen einladen, die Ihnen helfen könnten im empathischen Umgang mit transidenten KlientInnen. Dazu werden Übungen zur Selbsteinordnung im Spektrum der Geschlechter ebenso gehören, wie Anregungen zur Körper- und damit Selbstwahrnehmung. Hintergrundinformationen und einige Anregungen zur nonverbalen Kommunikation bieten sicher Stoff für Diskussion."

Leitlinien zur Therapie und Beratung von LSBT-KlientInnen

Dr. Jochen Kramer & Dipl. Psych. Dieter Riemer: 
In der Psychologie wurden bereits mehrfach Leitlinien für eine "affirmative" Psychotherapie formuliert. In Deutschland sind diese Leitlinien bislang nicht als verbindliche Therapiestandards vorgeschrieben. Im Workshop beschäftigen wir uns ausgehend von den bestehenden Leitlinienkonzepten (Davies, 1996; APA, 2000; Fiedler, 2004) mit der Frage, wie Therapieleitlinien aus VLSP-Sicht aussehen sollen. Wo haben die bereits bestehenden Leitlinienkonzepte Stärken und Schwächen? Ausgehend davon können – im Rahmen des Workshops und darüber hinaus – folgende Fragen weiterdiskutiert werden: Soll der VLSP selbst Therapieleitlinien verabschieden? Soll er sich dafür einsetzen, dass diese in Deutschland verbindlich anerkannt werden? Wie könnte die verbindliche Anerkennung erreicht werden?

Letzte Akualisierung: 17.05.2014